GUT ZU WISSEN_Banner_550x220.jpg 1. Mensa in OÖ kennzeichnet freiwillig bei Fleisch & Eiern

Mensa der Katholischen Hochschulgemeinde erhält das "Gut zu wissen"-Zertifikat

Nach Schätzungen werden in Österreich täglich 2,2 bis 2,5 Millionen Portionen Essen in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung zubereitet. Gerade in Betriebsküchen, Kantinen, Mensen, Schulen und Altersheimen wird bisher oft ausschließlich nach dem Preis eingekauft.

Lesen Sie mehr
 

Weitere News:

| "Konsumenten wollen wissen, was am Teller landet"

| Presse-Echo: Moosbrugger: Das ist aus meiner SICHT ein Betrug

| Moosbrugger: Keine Käifgeier - 100 Millionen Euro für mehr Tierwohl investiert

| Köstinger packt Kennzeichnung an: Herkunftskennzeichnung von Fleisch und Eiern in verarbeiteten Lebensmitteln soll kommen

| Hier erfahren die Kunden, woher ihr Essen kommt: Cateringservice und Großküchenbetreiber "Feine Küche Kulterer"

 

 

Unser Essen: Wo's herkommt!

Gut zu wissen!

Immer mehr Menschen legen Wert auf bewusste Ernährung. Wenn Sie im Lebensmittelhandel gezielt nach Qualität suchen, so weist Ihnen das AMA-Gütesiegel den Weg. Woher das Fleisch kommt oder aus welchem Land bzw. welcher Haltungsform die Eier stammen, können Sie auf der Verpackung lesen. In der Außer-Haus-Verpflegung – wie zum Beispiel in Kindergärten, Schulen, Mensen, Betriebskantinen, Krankenhäusern, Pflegeheimen, Kasernen und beim Catering – ist die Herkunft oft nicht nachvollziehbar, da (noch) keine Kennzeichnungspflicht besteht. Über 86 % der Befragten einer ORF-Abstimmung wollen wissen, aus welchem Land die Lebensmittel auf ihrem Teller kommen. Transparenz und Klarheit schaffen Vertrauen. Wir wollen mit „Gut zu wissen“ den Konsumentinnen und Konsumenten die Wahlfreiheit ("informed choice") geben und damit Sicherheit schaffen.

Wo's herkommt!

Gut zu wissen, ich mach mit!

Ludwig Klammer

Verkäufer, Steiermark

„Wenn man weiß wo es herkommt weiß man im besten Fall auch wie es gelebt hat. Wenn ich weiß ‚das Tier‘ hatte ein schönes Leben fällt es leichter dass es jetzt vor mir am Teller liegt.“

Johanna Stefsky

Psychologin, Niederösterreich

"In meiner eigenen Küche achte ich darauf woher die Zutaten die ich verwende kommen. Frische, Qualität und Herkunft der Produkte ist mir für meine Familie wichtig. Und darauf will ich auch außer Haus nicht verzichten."

Andreas Jäger

Moderator & Meteorologe, Niederösterreich

"Ich habe mir vor ein paar Jahren angewöhnt, wenn ich in einem Gasthaus bin und ich weiß nicht woher das Fleisch kommt, dann ess` ich es einfach nicht."

Dr. Andrea Mayrhofer

Schulärztin, Kneippärztin, Oberösterreich

Regionale, saisonale, hochqualitative Lebensmittel mit kurzen Transportwegen sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden und sinnvollen Lebensweise.